Startseite | Kontakt | Suche | Datenschutz | Impressum |   » EXTRANET     » English homepage

Die neue europ�ische Bauproduktenverordnung

EPD

REACH-Reports

Bauchemie-NextStep

QDB e.V.




Presseinformation

Aus KMB- wird PMBC-Richtlinie

Die Deutsche Bauchemie hat die „Richtlinie für die Planung und Ausführung von Abdichtungen mit polymermodifizierten Bitumendickbeschichtungen (PMBC)“ – PMBC-Richtlinie – veröffentlicht. Sie löst die bisherige „KMB-Richtlinie“ aus dem Jahr 2010 ab, die mit einer Gesamtauflage von weit über 100.000 Exemplaren zur erfolgreichsten Publikation des Industrieverbandes wurde.

Die Abkürzung PMBC steht für „Polymer Modified Bitumenous Coating“, also für polymermodifizierte Bitumendickbeschichtungen. Mit der neu strukturierten und vollständig überarbeiteten Ausgabe ändern sich nicht nur der bisherige Titel und die Benennung dieser Abdichtungsprodukte, sondern es werden auch neue europäische wie nationale gesetzliche Vorgaben berücksichtigt.
Die Aktualisierung der 56-seitigen Richtlinie wurde von einer Arbeitsgruppe im zuständigen Fachausschuss 4 „Bitumen im Bautenschutz" der Deutschen Bauchemie durchgeführt. Weiterhin waren alle bisherigen Mitherausgeber in die Überarbeitung einbezogen, und sie tragen die PMBC-Richtlinie als wichtige Fachregel mit.
Ein entscheidender Anlass der Überarbeitung lag in der Neugliederung der nationalen Bauwerksnormung begründet, insbesondere in der inhaltlichen Angleichung an die Teile 1 und 3 von DIN 18533. Die PMBC-Richtlinie enthält nunmehr, mit Ausnahme der in DIN 18533 nicht erfassten streifenförmigen Abdichtung bei WU-Betonkonstruktionen, nur noch normativ geregelte Bauweisen für PMBC.
Teil A der PMBC-Richtlinie erläutert die Grundlagen für die Planung und Ausführung der Abdichtungsbauart mit PMBC und richtet sich in erster Linie an den Planer, während Teil B detaillierte Verarbeitungshinweise zur Ausführung der Abdichtung mit PMBC gibt. In Teil C wird die Qualitätssicherung und Dokumentation beschrieben. In den Anhängen finden sich neben den zitierten und mitgeltenden Regelwerken ein Abbildungsverzeichnis und ein Glossar. Abgerundet wird die Richtlinie durch das überarbeitete und neu gestaltete Formblatt zur Dokumentation.

Die PMBC-Richtlinie steht allen Interessierten als kostenloser PDF-Download über die Internetseite der Deutschen Bauchemie zur Verfügung. Neu ist, dass das Formblatt „Dokumentation“ als separate PDF-Datei kostenfrei zur Verfügung gestellt wird und dieses direkt elektronisch ausgefüllt werden kann. Gedruckte Exemplare können über den Bestellshop der Deutschen Bauchemie unter https://deutsche-bauchemie.de  in der Rubrik „Publikationen“ gegen eine Schutzgebühr von 3.- € pro Stück (zzgl. Versandkosten) geordert werden.

 

 

Die Deutsche Bauchemie repräsentiert als Industrieverband die gesamte bauchemische Branche in Deutschland. Das Spektrum der derzeit rund 130 Mitgliedsunternehmen reicht vom kleinen und mittelständischen Spezialbetrieb bis zum weltweit operierenden Konzern. Mit rund 8,5 Milliarden Euro Jahresumsatz und rund 32.000 Mitarbeitern erwirtschaften diese Unternehmen die Hälfte des europäischen Marktvolumens und etwa ein Viertel des Weltmarktes. Unter dem Dach des Verbandes der Chemischen Industrie (VCI) vertritt die Deutsche Bauchemie die Interessen Ihrer Mitgliedsfirmen, inklusive der deutschen Tochterunternehmen ausländischer Konzerne, gegenüber der Fachöffentlichkeit, Politik, Behörden, anderen Bereichen der Wirtschaft, der Wissenschaft und den Medien.

Ansprechpartner

Dipl.-Ing.
Norbert Schröter
Hauptgeschäftsführung

Tel.: 069 / 25 56 - 1390
Fax: 069 / 25 56 - 1319

E-Mail: norbert.schroeternoSpam@vci.de