Verbandsarbeit & Gremien

Die fachliche Verbandsarbeit wird in etwa 40 internen Gremien durch rund 300 Experten aus den Mitgliedsunternehmen und durch das Team der Verbandsgeschäftsstelle in Frankfurt am Main und das Europabüro in Brüssel geleistet. Die internen Gremien gliedern sich in Fachausschüsse, die gemäß der Marktsegmente der bauchemischen Industrie unterteilt sind, sowie untergeordneten Arbeitskreisen und Projektgruppen.

In diesen überwiegend produktgruppenbezogenen Gremien werden die technische Normung sowie bau- bzw. chemikalienrechtliche Gesetzgebung begleitet, die Interessen der Branche eingebracht und unsere Mitgliedsunternehmen bei der Umsetzung resultierender neuer Vorgaben unterstützt. Dazu werden in den regelmäßigen Sitzungen die Interessen der Branche diskutiert, gemeinsame Positionen erarbeitet und weitere Aktivitäten abgestimmt. Darüber hinaus werden zielgruppenspezifische Informationen und Publikationen für Planer, Anwender oder Handel zu produktbezogenen Fragestellungen aber auch zum Umwelt-, Gesundheits- und Arbeitsschutz sowie Lehrmaterial erarbeitet.

Auch nach außen ist die Deutsche Bauchemie aktiv und in einer großen Anzahl nationaler und europäischer Gremien vertreten. Des Weiteren pflegt die Deutsche Bauchemie intensive Kontakte zu befreundeten Branchenverbänden und ist dem Verband der Chemischen Industrie (VCI) als Fachverband angegliedert, woraus vielfältige Synergien resultieren.

 

Details zu den einzelnen Fachausschüssen und ihren aktuellen Themen können Sie nachfolgend aufrufen.

 

BIM in der Bauchemie

Die Projektgruppe „BIM in der Bauchemie“ ist aufgrund ihrer breiten Bedeutung für alle Produktbereiche organisatorisch direkt dem Vorstand untergliedert. Die PG erarbeitet in Kooperation mit dem Fraunhofer Institut Bauchemie-Produktdatenvorlagen (Product Data Template / PDT) für das Planen, Bauen und Betreiben mittels Building Information Modeling (BIM). Damit schafft die PG unerlässliche Grundlagen für die Hersteller bauchemischer Produkte und für alle Prozessbeteiligten, um BIM in der Praxis erfolgreich einsetzen und von den Potenzialen profitieren zu können. Denn in der Praxis fehlen bisher noch weitgehend Standards und Richtlinien, die z. B. definieren, wie Daten ausgetauscht und Informationen strukturiert werden sollen.

Fachlich zuständig für diesen Bereich ist Marieke Thome (marieke.thome[at]vci.de).

Fachausschuss 1 - Holz- und Brandschutzmittel
Fachausschuss 2 - Betontechnik
Fachausschuss 3 - Modifizierte mineralische Mörtelsysteme
Fachausschuss 4 - Bitumen im Bautenschutz
Fachausschuss 5 - Kunststoffe im Betonbau
Fachausschuss 6 - Produktionssicherheit und Nachhaltigkeit
Fachausschuss 7 - Baudichtstoffe