Startseite | Kontakt | Suche | Datenschutz | Impressum |   » EXTRANET     » English homepage

Die neue europ�ische Bauproduktenverordnung

EPD

REACH-Reports

Bauchemie-NextStep

QDB e.V.




Presseinformation

Neuer Sachstandsbericht "Nanotechnologie in der Bauchemie"

Die Deutsche Bauchemie hat erstmals einen Sachstandsbericht zur Nanotechnologie in der bauchemischen Branche vorgelegt. Nanotechnologie gilt auch in der Bauchemie als zukunftsweisend. Mit dem Sachstandsbericht wollen die Autoren die allgemeine Bedeutung und die verschiedenen Erscheinungsformen der Nanotechnologie speziell in der Bauchemie aufzeigen.

Nach einer einleitenden Definition der Fachbegriffe beschreiben die Autoren der bei der Deutschen Bauchemie mit Nanotechnologie befassten Projektgruppe 6.7 Position und Funktion der Nanotechnologie innerhalb der bauchemischen Wertschöpfungskette. Die konkrete Darstellung des Zusammenhangs zwischen Nanotechnologie und Bauchemie beginnt mit der Unterscheidung zwischen Nanoprodukten, die keine festen Nanopartikel enthalten, sondern für ihren Einsatzzweck bestimmte Nanostrukturen aufbauen, und Nanoprodukten, die gezielt unter Verwendung von Nanopartikeln hergestellt werden. Der nächste Abschnitt beschreibt, wie Nanoanalytik zur Verbesserung von Produkten eingesetzt wird und nennt Beispiele solcher Optimierungen aus der Bauchemie, etwa in den Bereichen Verarbeitbarkeit, Dauerhaftigkeit und Oberflächentechnik.

Weitere Abschnitte erläutern die Wirkungen nanoskaliger Strukturen und Zusätze auf Lagerstabilität und Topfzeit sowie ihren Einfluss auf biozide und katalytische Wirkungsweise bauchemischer Produkte.

Ein weiteres ausführliches Kapitel widmet sich der Nanotechnologie im Lebenszyklus bauchemischer Produkte. Hier werden die einzelnen Phasen von der Herstellung über die Verarbeitung bis zu Nutzung und einem möglichen Rückbau behandelt - getrennt nach pastösen bzw. flüssigen und pulverförmigen Produkten. Dabei gehen die Autoren jeweils auf die Funktionen nanoskaliger Strukturen und das mögliche Auftreten von Nanopartikeln ein. Ein Überblick über die geltenden Gesetze und Vorschriften sowie eine Liste mit weiterführender Literatur runden den Sachstandsbericht ab.

Die Mitgliedsfirmen der Deutschen Bauchemie, so heißt es abschließend, achten beim Einsatz der Nanotechnologie nicht nur auf die technischen Eigenschaften der Produkte, sondern auch auf den Schutz aller Personen in Produktion und Verarbeitung, privater Anwender und der Umwelt allgemein. In der laufenden Diskussion setzt sich die Deutsche Bauchemie für europaweit einheitliche Definitionen innerhalb der Nanotechnologie ein, um für alle Anwendergruppen mehr Transparenz zu erzielen.

Der Sachstandsbericht "Nanotechnologie in der Bauchemie" ist für eine Versandkostenpauschale von 5 € zu bestellen unter www.deutsche-bauchemie.de. Er wird in Kürze auch in englischer Fassung vorliegen.

Ansprechpartner

Dipl.-Ing.
Norbert Schröter
Hauptgeschäftsführung

Tel.: 069 / 25 56 - 1390
Fax: 069 / 25 56 - 1319

E-Mail: norbert.schroeternoSpam@vci.de