Startseite | Kontakt | Suche | Datenschutz | Impressum |   » EXTRANET     » English homepage

Die neue europ�ische Bauproduktenverordnung

EPD

REACH-Reports

Bauchemie-NextStep

QDB e.V.




Presseinformation

Betonzusatzmittel richtig lagern und dosieren

Die Deutsche Bauchemie hat das 2004 erstmals erschienene Merkblatt "Lagerung und Dosierung von Beton- und Mörtelzusatzmitteln" neu

veröffentlicht. Die 2. Ausgabe wurde durch eine Projektgruppe des

Fachausschusses 2 "Betontechnik" des Industrieverbandes überarbeitet. Das achtseitige Merkblatt wendet sich vor allem an Anwender von Beton- und Mörtelzusatzmitteln.

Als organische Produkte können Betonzusatzmittel – wie Lebensmittel – bei unsachgemäßer Lagerung verderben. Für die Lagerung und Dosierung sind Sorgfalt und Hygiene deshalb unabdingbar, um die volle Funktionsfähigkeit und Sicherheit zu gewährleisten.

 

Probleme vermeiden lassen sich schon mit einer präzise formulierten und kontrollierten Bestellung von Betonzusatzmitteln, z.B. um Verwechslungen und unnötige Liefermengenüberhänge zu vermeiden. Das Merkblatt listet die in diesem Zusammenhang wichtigsten Punkte auf. Gleiches gilt im folgenden Abschnitt dann für die Lagerung der Zusatzmittel. Eine übersichtliche Checkliste enthält die relevanten Positionen zur sachgerechten Planung und Wartung des Lagerbereichs.

 

Das nächste Kapitel bietet ausführliche Hinweise zur Wartung und Reinigung der Lagertanks. Tabellarisch gegenübergestellt sind hier der Anlass, der richtige Zeitpunkt und die entsprechende Maßnahmenbeschreibung. In übersichtlicher Tabellenform geben die Autoren dann Empfehlungen und Hinweise zur Dosierung der Zusatzmittel, so dass für den Nutzer Anwendungsfälle samt Lösungen schnell aufzufinden sind.

 

Den gestiegenen Umweltanforderungen entsprechend enthält das Merkblatt abschließend noch Hinweise zur Entsorgung von Zusatzmittel-Restmengen und des eingesetzten Spülwassers. Ein Bezugsquellenverzeichnis relevanter Hersteller und Lieferanten rundet das Merkblatt ab. Es kann in deutscher und englischer Sprachfassung bestellt werden unter www.deutsche-bauchemie.de

 

 

Die Deutsche Bauchemie repräsentiert als Industrieverband die gesamte bauchemische Branche in Deutschland. Das Spektrum der 110 Mitgliedsunternehmen reicht vom kleinen und mittelständischen Spezialbetrieb bis zum weltweit operierenden Konzern. Mit rund 7,6 Milliarden Euro Jahresumsatz erwirtschaften diese Unternehmen die Hälfte des europäischen Marktvolumens und etwa ein Viertel des Weltmarktes. Unter dem Dach des Verbandes der Chemischen Industrie (VCI) vertritt die Deutsche Bauchemie die Interessen ihrer Mitgliedsunternehmen gegenüber der Fachöffentlichkeit, der Politik, nationalen und internationalen Behörden und Institutionen.

Ansprechpartner

Dipl.-Ing.
Norbert Schröter
Hauptgeschäftsführung

Tel.: 069 / 25 56 - 1390
Fax: 069 / 25 56 - 1319

E-Mail: norbert.schroeternoSpam@vci.de