Startseite | Kontakt | Suche | Datenschutz | Impressum |   » EXTRANET     » English homepage

Die neue europ�ische Bauproduktenverordnung

EPD

REACH-Reports

Bauchemie-NextStep

QDB e.V.




Presseinformation

2. Verfuger-Workshop holt die Praktiker nach Norderstedt

Die zweite Auflage des Verfuger-Workshops konnte an den Erfolg der Premiere im März 2016 anknüpfen. Rund 65 Teilnehmer kamen am 16. November 2017 nach Norderstedt nahe Hamburg, darunter vor allem Verarbeiter von Baudichtstoffen. Materialüberblick, Anwendungstechnik, Regularien und rechtliche Aspekte standen im Mittelpunkt des Programms.

 

Nach der Begrüßung durch Norbert Schröter (Hauptgeschäftsführer Deutsche Bauchemie) und Simon Hofmann von der mitveranstaltenden Handwerkskammer Lübeck, erhielten die Teilnehmer, in technischen Kurzvorträgen, einen Überblick über die im Bau eingesetzten PU-Dichtstoffe (Frank Boldt, Sika Deutschland GmbH), Silikone (Olaf Pretzsch, Dow Silicones Deutschland GmbH), Hybrid-Dichtstoffe (Frank Wörmann, tremco illbruck GmbH & Co.KG) und Acrylate (Dr. Michael Futscher, tremco illbruck Produktion GmbH).

Der anschließende Vortrag von Dieter Fritschen (Soudal N.V.) befasste sich mit den für Dichtstoffe relevanten Normen, Kennzeichnungen und Klassifizierungen. Vor allem um die Praxis ging es dann in den Referaten zur Arbeitssicherheit (Harald Ehrich, BG Bau) und zur fachgerechten Verfugung keramischer Wand- und Bodenbeläge (Thomas Vock, Baukeramik Vock GmbH). Abgerundet wurde das Programm schließlich mit einem Beitrag von Jörg Teller (Rechtsanwaltsgesellschaft SMNG) zu möglichen rechtlichen Fallstricken, die der Verarbeiter beim Einsatz von Baudichtstoffen vermeiden sollte.

Wie schon in der ersten Auflage nutzten auch diesmal zahlreiche Praktiker die Möglichkeit, detaillierte Fragen an die Referenten zu stellen und in den Pausen mit den Kollegen vom Fach zu diskutieren.
Über die nächste Veranstaltung der Reihe Verfuger-Workshop 2018/2019 wird die Deutsche Bauchemie die Fachöffentlichkeit rechtzeitig informieren.

 

Bildtext:
Veranstalter und Referenten beim 2. Verfuger-Workshop der Deutschen Bauchemie in Norderstedt
(v.l.): Petra Fischer (Deutsche Bauchemie), Harald Ehrich (BG Bau), Frank Boldt (Sika Deutschland), Norbert Schröter (Deutsche Bauchemie), Dr. Michael Futscher (tremco illbruck), Frank Wörmann (tremco illbruck), Jörg Teller (Rechtsanwaltsgesellschaft SMNG), Thomas Vock (Baukeramik Vock), Dieter Fritschen (Soudal), Simon Hofmann (Handwerkskammer Lübeck)

Foto: Deutsche Bauchemie

--------

Die Deutsche Bauchemie repräsentiert als Industrieverband die gesamte bauchemische Branche in Deutschland. Das Spektrum der rund 130 Mitgliedsunternehmen reicht vom kleinen und mittelständischen Spezialbetrieb bis zum weltweit operierenden Konzern. Mit rund 8,2 Milliarden Euro Jahresumsatz und rund 32.000 Mitarbeitern erwirtschaften diese Unternehmen die Hälfte des europäischen Marktvolumens und etwa ein Viertel des Weltmarktes. Unter dem Dach des Verbandes der Chemischen Industrie (VCI) vertritt die Deutsche Bauchemie die Interessen ihrer Mitgliedsunternehmen, inklusive der deutschen Tochterunternehmen ausländischer Konzerne, gegenüber der Fachöffentlichkeit, der Politik, Behörden, anderen Bereichen der Wirtschaft, der Wissenschaft und den Medien.

Ansprechpartner

Dipl.-Ing.
Norbert Schröter
Hauptgeschäftsführung

Tel.: 069 / 25 56 - 1390
Fax: 069 / 25 56 - 1319

E-Mail: norbert.schroeternoSpam@vci.de