Neue Infoschrift über elastische Dicht­stoffe im Boden­bereich außen

Pressemeldungen

Die Deutsche Bauchemie veröffentlicht erstmals eine Infoschrift zur Anwendung elastischer Dichtstoffe im Bodenbereich. Der jetzt erschienene Teil 1 erläutert den Einsatz spritzbarer Dichtstoffe für begeh- oder befahrbare horizontale Flächen im Außenbereich.

Erstellt hat die 16-seitige Informationsschrift die Projektgruppe „Bodenfugen“ im Fachausschuss 7 „Baudichtstoffe“ der Deutschen Bauchemie. Einer kurzen Begriffsdefinition folgt zunächst die Zusammenstellung der relevanten Normen für die Anforderungen an Dichtstoffe und der geltenden Regelwerke für ihre Anwendung.

Fugen in Bodenflächen sind unter anderem mechanischen Belastungen (Arbeits- und Verkehrslasten) ausgesetzt, die zusätzlich zu den sonstigen Einwirkungen auf Dichtstoffe im Außenbereich auftreten. Der Gesamtheit an Einflüssen auf Bodenfugen widmen die Autoren ein ausführliches Kapitel. Danach werden die Anforderungen an spritzbare Dichtstoffe für Bodenfugen und die wichtigsten Eigenschaften ausgewählter Dichtstoffgruppen (Silikone, Polyurethane, Silanmodifizierte Polymere und Polysulfide) beschrieben.

Die Bedeutung einer sorgfältigen Fugenplanung wird deutlich im folgenden Kapitel über die Dimensionierung und Konstruktion von Bodenfugen im Außenbereich. Es enthält Grundlageninfos unter anderem zum Abstand von Dehnfugen und zur Herstellung von Bewegungsfugen. In einer Tabelle gegenübergestellt sind Anwendungsbeispiele im Außenbereich und die jeweiligen Anforderungen an den elastischen Dichtstoff.

Das folgende Kapitel zur Verarbeitung informiert über die Vorbereitung und den Einbau der Dichtmassen, gibt Hinweise zur Ausführung und zum Einsatz von Glättmitteln. Ein Abschnitt zu Wartung und Instandsetzung sowie eine Literaturliste runden die Broschüre ab.

Die Informationsschrift „Elastische Dichtstoffe im Bodenbereich – Teil 1: Außenbereich“ steht als kostenloser PDF-Download auf der Internetseite der Deutschen Bauchemie zur Verfügung. Gedruckte Exemplare können über den Bestellshop des Verbandes unter www.deutsche-bauchemie.de in der Rubrik „Publikationen“ gegen eine Schutzgebühr von 3,00 € pro Stück (zzgl. Versandkosten) geordert werden.

 

 

Die Deutsche Bauchemie vertritt seit über 70 Jahren die Interessen ihrer Mitgliedsfirmen und deutschen Tochterunternehmen ausländischer Konzerne gegenüber der Fachöffentlichkeit, Politik, Behörden, Wissenschaft und Medien. Der Industrieverband gehört als Fachorganisation zum Verband der Chemischen Industrie (VCI). Die mehr als 130 Mitgliedsunternehmen erwirtschafteten 2020 mit rund 32.000 Beschäftigten einen Umsatz von 8,8 Milliarden Euro. Das entspricht der Hälfte des europäischen Marktvolumens und etwa einem Viertel des Weltmarktes.


Ansprechpartner

Dipl.-Ing.
Norbert Schröter

Hauptgeschäftsführung

Tel.: 069 / 25 56 - 1318
Fax: 069 / 25 56 - 1319

E-Mail: norbert.schroeter[at]vci.de